Apple stellt Türerkennung und weitere Features vor

Apple hat in einem Update bekanntgegeben dass das iPhone nun für Behinderte/Eingeschränkte Menschen erkennen kann, ob eine Tür geöffnet oder geschlossen ist. Außerdem erkennt das iPhone wie weit die Tür ungefähr weg ist und wie diese zu öffnen ist, sprich Ziehen oder Drücken.

Darüber hinaus kann man nun mit dieser Funktion die Apple Watch übertragen und so auf dem iPhone sehen, was auf der Uhr passiert!


Weitere Features:

  • Mit Buddy Controller können Nutzer:innen eine:n Betreuer:in oder Freund:in bitten, ihnen beim Spielen zu helfen. Buddy Controller kombiniert zwei beliebige Spielecontroller zu einem, so dass mehrere Controller die Eingabe für eine:n einzelne:n Spieler:in steuern können.
  • Mit Siri Antwortzeit können Anwender:innen mit Spracheinschränkungen einstellen, wie lange Siri wartet, bevor sie auf eine Anfrage antwortet.
  • Der Rechtschreibmodus der Sprachsteuerung bietet Nutzer:innen die Möglichkeit, benutzerdefinierte Schreibweisen durch buchstabengenaue Eingabe zu diktieren
  • Die Geräuscherkennung kann so angepasst werden, dass sie Geräusche erkennt, die speziell für eine Person in ihrer Umgebung wichtig sind, beispielsweise ein bestimmter Alarm, die Türklingel, ein weinendes Baby oder Geräte in der Wohnung.
  • Die Apple Bücher App wird neue Themen anbieten und Anpassungsoptionen einführen, wie beispielsweise das Anzeigen von Text in Fettschrift und das Anpassen von Zeilen-, Zeichen- und Wortabständen, um ein noch zugänglicheres Leseerlebnis zu ermöglichen.

iPhone 13 & iPhone 13 mini

Ebenfalls wurde auf der Keynote die beiden iPhone 13 Modelle vorstellt. Dieses Jahr gibts wieder ein normales iPhone 13 und das iPhone 13 mini.

Sie kommen in einem wunderschönen Design mit eleganten flachen Rändern und in fünf großartigen neuen Farben. Beide Modelle liefern bedeutende Innovationen, darunter das fortschrittlichste Zwei-Kamera-System, das es je bei einem iPhone gab – mit einer neuen Weitwinkelkamera mit größeren Pixeln und optischer Bildstabilisierung mit Sensorverschiebung (OIS) für bessere Fotos und Videoaufnahmen bei wenig Licht, neuen Features wie „Fotografische Stile“ zum Personalisieren der iPhone Kamera und dem Kinomodus, der eine neue Dimension ins Video-Storytelling bringt. Außerdem sind iPhone 13 und iPhone 13 mini superschnell und energieeffizient, dank dem A15 Bionic Chip. Sie haben eine längere Batterielaufzeit und ein helleres Super Retina XDR Display, auf dem Inhalte lebendig werden. Sie sind unglaublich robust, dank dem Ceramic Shield auf der Vorderseite, und kommen jetzt mit 128 GB Speicherkapazität bei der Einstiegskonfiguration, branchenführendem IP68 Wasserschutz und fortschrittlichem 5G.

iPhone 13 und iPhone 13 mini gibt es in Rosé, Blau, Mitternacht, Polarstern und (PRODUCT)RED1. Sie können ab Freitag, 17. September vorbestellt werden und sind ab Freitag, 24. September erhältlich.

Apple schreibt dazu:

„Unsere Kund:innen verlassen sich jeden Tag auf ihr iPhone. Darum haben wir iPhone 13 und iPhone 13 mini noch leistungsstärker gemacht, mit noch mehr tollen Funktionen, die Spaß machen“, sagt Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple. „Beide Modelle kommen in einem wunderschönen Design, branchenführender Leistung und fortschrittlichen Kamerasystemen mit beeindruckenden rechenbasierten Fotografiefunktionen. Dabei sind sie unglaublich robust, wassergeschützt und haben eine längere Batterielaufzeit, damit sich unsere Kund:innen auf ihr iPhone verlassen können. All das ist in iOS 15 integriert, zusammen mit Datenschutz, und macht iPhone 13 und iPhone 13 mini zur besten Wahl.“

Schönes Design, kombiniert mit robusten Material

Phone 13 und iPhone 13 mini wurden innen und außen überarbeitet. Sie kommen in fünf großartigen Farben in einem robusten Design mit flachen Rändern und einem eleganten Aluminiumrahmen. Die 6,1″ und 5,4″ Displays2haben ein Ceramic Shield auf der Vorderseite, das es nur beim iPhone gibt und das stärker als jedes andere Smartphone-Glas ist. Beide Modelle haben branchenführenden IP68 Wasserschutz3 und sind so vor Spritzern mit Flüssigkeiten geschützt. Die Rückkamera des fortschrittlichen Zwei-Kamera-Systems wurde neu designt, mit diagonal angeordneten Objektiven. Das TrueDepth Kamerasystem ist jetzt kleiner, kommt aber mit denselben modernen Technologien – wie Face ID, der sichersten Gesichtsauthentifizierung, die es bei einem Smartphone gibt – und bietet mehr Platz für das Display. 

Die verbesserten Super Retina XDR OLED Displays liefern ein unglaubliches Kontrastverhältnis für echte Schwarztöne und eine 28 Prozent höhere maximale Helligkeit im Freien von 800 Nits, mit einer höheren Spitzenhelligkeit für HDR Inhalte wie Fotos und Videos von 1200 Nits, alles bei höherer Energieeffizienz.

Die Batterielaufzeit von iPhone 13 und iPhone 13 mini wurde enorm verbessert, dank des A15 Bionic, effizienterer Komponenten, einer größeren Batterie und Leistungsoptimierungen durch reibungslose Integration von Hardware und Software. Das iPhone 13 kommt mit unglaublicher Batterielaufzeit für den ganzen Tag,4 mit bis zu zweieinhalb Stunden längerer Laufzeit als das iPhone 12. Das iPhone 13 mini liefert eine bis zu eineinhalb Stunden längere Batterielaufzeit pro Tag als das iPhone 12 mini.

Das beste 2 Kamera System in einem iPhone

Das Kameradesign von iPhone 13 und iPhone 13 mini ist ein enormer Fortschritt, mit verbesserter Hardware und rechenbasierter Fotografie für beeindruckende Fotos und Videos. Die neue Weitwinkelkamera mit 1,7 µm Pixeln hat den größten Sensor, den es je in einem iPhone Zwei-Kamera-System gab, und kann 47 Prozent mehr Licht sammeln und sorgt so für weniger Bildrauschen und mehr Helligkeit. Die optische Bild­stabilisierung mit Sensorverschiebung, die es seit dem iPhone 12 Pro Max und bei keinem anderen Smartphone sonst gibt, ist jetzt auch ein Feature der Weitwinkelkamera – sogar beim kompakteren iPhone 13 mini. Sie stabilisiert den Sensor, nicht das Objektiv, sodass Aufnahmen ruhiger werden. Die speziell entwickelte Ultraweitwinkelkamera mit einem neuen Sensor nimmt Bilder mit noch mehr Details in dunklen Bereichen und Videos mit weniger Bildrauschen auf.

Basierend auf umfangreichen Studien zur Filmkunst und unter Einsatz von Schärfenverlagerung sorgt der Kinomodus auf dem iPhone für Videoaufnahmen von Menschen, Tieren und Gegenständen mit einem wunderschönen Tiefeneffekt und automatischen Fokusänderungen. Damit gelingen auch unerfahrenen Filmemacher:innen kinoreife Aufnahmen. Für mehr kreative Kontrolle kann der Fokus während und nach der Aufnahme geändert werden. Nutzer:innen können auch das Bokeh-Level in der Fotos App und in iMovie für iOS anpassen, und bald auch in iMovie für macOS und Final Cut Pro4. Die iPhone 13 Modelle sind somit die einzigen Geräte, mit denen sich der Tiefenschärfe-Effekt in einem Video auch nach der Aufnahme bearbeiten lässt. Der Kinomodus nutzt die Power des A15 Bionic sowie fortschrittliche Algorithmen für maschinelles Lernen und nimmt in Dolby Vision HDR auf. Beide Modelle bieten außerdem HDR Videoaufnahme mit Dolby Vision – von Aufnahme und Bearbeitung bis zum Teilen von Inhalten – und Unterstützung für 4K mit bis zu 60 fps auf allen Kameras.

Die Power für all die neuen Features von iPhone 13 und iPhone 13 mini kommt von der schnelleren Neural Engine im A15 Bionic, einem neuen Bildsignalprozessor (ISP) und der fortschrittlichen Technologie für rechenbasierte Fotografie. Mit „Fotografische Stile“ können Nutzer:innen ihre persönlichen Fotoeinstellungen auf jedes Bild anwenden und dabei weiterhin die Multiframe-Bildverarbeitung von Apple nutzen. Voreingestellte und angepasste Einstellungen funktionieren für verschiedene Szenen und Motive und setzen im Gegensatz zu einem einfachen Filter die richtigen Anpassungen für verschiedene Bereiche eines Fotos intelligent um. Dadurch bleiben wichtige Elemente, wie Hauttöne, erhalten. Das Zwei-Kamera-System und die Power rechenbasierter Fotografie unterstützen Smart HDR 4 jetzt mit verbesserten Farben, besserem Kontrast und besserer Belichtung für jedes Objekt in einem Gruppenfoto, auch bei schwierigen Bedingungen. Damit werden Bilder noch lebensechter und auch der Nachtmodus wurde optimiert. Die TrueDepth Kamera unterstützt all die beeindruckenden neuen Kamerafunktionen wie den Kinomodus, Fotografische Stile, Smart HDR 4 und mehr.

Im Herzen – A15 Bionic

Der A15 Bionic ist schneller als Chips anderer Hersteller und liefert mehr Leistung bei besserer Energieeffizienz. Deshalb läuft auf den iPhone 13 Modellen alles noch flüssiger. Er basiert auf 5 Nanometer Technologie und hat fast 15 Milliarden Transistoren, um selbst die anspruchsvollsten Aufgaben, wie die fortschrittlichen Features für rechenbasierte Fotografie, zu meistern. Die neue 6-Core CPU mit zwei Kernen mit hoher Leistung und vier Kernen mit hoher Effizienz ist bis zu 50 Prozent schneller als Prozessoren anderer Anbieter. Sie ist die schnellste Smartphone-CPU und erledigt anspruchsvolle Aufgaben flüssig und effizient. Die neue 4-Core GPU ist bis zu 30 Prozent schneller als Grafikprozessoren anderer Anbieter, für noch lebensechtere Grafik und Lichteffekte in rechenintensiven Spielen. Die neue 16-Core Neural Engine schafft bis zu 15,8 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde und ermöglicht noch schnelleres maschinelles Lernen in Apps anderer Anbieter sowie Features wie Livetext in der Kamera App mit iOS 15. Der verbesserte Bildsignalprozessor der nächsten Generation in Kombination mit rechenbasierten Fotografiefunktionen und leistungsstarker Kamerahardware bilden das neue Zwei-Kamera-System.

iPhone 13 Pro & Pro Max

Auf der Keynote wurde unteranderem das iPhone 13 Pro und 13 Pro Max vorgestellt. Was die neuen Features und Verbesserungen gegenüber seinem Vorgänger sind, erfährst du in diesem Beitrag.

Beide Modelle sind innen und außen überarbeitet worden. Sie haben ein neues Super Retina XDR Display mit ProMotion mit einer adaptiven Bildwiederholrate bis 120 Hz für ein noch schnelleres Touch Erlebnis mit besseren Reaktionszeiten. Mit den neuen Ultraweitwinkel‑, Weitwinkel‑ und Teleobjektiven, die für atemberaubende Fotos und Videos sorgen, bekommt das Pro-Kamera-System seine bisher größte Verbesserung. Möglich macht dies die unübertroffene Leistung des A15 Bionic, der den Chips von anderen führenden Anbietern überlegen ist. Diese Technologien eröffnen beeindruckende neue Möglichkeiten beim Fotografieren, die bisher auf dem iPhone nicht möglich waren, wie Makrofotos mit der neuen Ultraweitwinkelkamera und bis zu 2,2-mal bessere Leistung bei wenig Licht mit der neuen Weitwinkelkamera. Neue rechenbasierte Fotografie-Features wie „Fotografische Stile“ personalisieren den Look von Bildern in der Kamera App. Außerdem kommen beide Modelle jetzt mit Nachtmodus für alle Kameras. Mit Kinomodus für beeindruckende Tiefenschärfe-Übergänge, Makrovideo, Zeitraffer und Zeitlupe sowie einer noch besseren Leistung bei wenig Licht macht die Videoaufnahme einen riesigen Sprung nach vorn. Auf beiden Modellen sind außerdem durchgängige Pro-Workflows in Dolby Vision und erstmals, ProRes möglich – das gibt es nur auf dem iPhone. iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max haben zudem 5G mit mehr Bändern für eine noch bessere Abdeckung, eine deutlich längere Batterielaufzeit, mit der besten, je beim einem iPhone erreichten Batterielaufzeit mit dem iPhone 13 Pro Max, eine neue Speicherkapazität von 1 TB und die Ceramic Shield Vorderseite, die deutlich härter als jedes Smartphone-Glas ist.


iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max kommen in vier fantastischen Farben: Graphit, Gold, Silber und im neuen Sierrablau. Beide Modelle können ab Freitag, 17. September vorbestellt werden und sind ab Freitag, 24. September erhältlich.

Apple schreibt dazu:

„iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max sind unsere bisher professionellsten Modelle. Mit den größten Verbesserungen beim Kamerasystem, der längsten Batterielaufzeit, die es je bei einem iPhone gab, und der schnellsten Performance bei einem Smartphone setzen sie einen neuen Standard für das iPhone und sorgen für unglaubliche Erlebnisse, die nie zuvor möglich waren“, sagt Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple. „Das neue Pro-Kamera-System ermöglicht noch mehr Optionen für professionelles Fotografieren wie verbessertes Zoomen mit dem Teleobjektiv, Makrofotos, Fotografische Stile, Kinomodus sowie ProRes und Dolby Vision Video. Das Super Retina XDR Display mit ProMotion ist das beste Display, das wir je hatten. Es reagiert intelligent auf den Bildschirminhalt und liefert fantastische Grafikleistung für ein perfektes Seherlebnis.“

Neue Kameras – Ein großer schritt nach vorne!

Mit neuen Sensoren und Objektiven für alle drei Rückkameras, die für ein reibungsloses Zusammenspiel mit iOS 15 optimiert sind, und der Power des neuen Bildsignalprozessors (ISP) im A15 Bionic für eine bessere Rausch­­unter­­drückung und verbessertes Tone Mapping haben die iPhone 13 Pro Modelle das beste Kamerasystem aller Zeiten auf einem iPhone. Die neue Weitwinkelkamera hat mit 1,9 µm Pixeln einen größeren Sensor. Der bisher größte Sensor auf einem iPhone reduziert das Bildrauschen, verkürzt die Belichtungszeiten bei allen Lichtverhältnissen und liefert noch detailliertere Fotos. Zusammen mit der größeren ƒ/1.5 Blende sorgt die Weitwinkelkamera auf iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max für eine deutlich bessere Leistung bei wenig Licht – bis zu 2,2-mal im Vergleich zum iPhone 12 Pro und fast 1,5-mal im Vergleich zum iPhone 12 Pro Max. Beide Modelle haben optische Bild­stabilisierung (OIS) mit Sensorverschiebung – ein Feature, das es nur auf dem iPhone gibt. Dieses stabilisiert den Sensor anstelle des Objektivs und sorgt so auch bei unruhiger Kameraführung für scharfe Bilder und ruckelfreie Videoaufnahmen.

Die neue Ultraweitwinkelkamera hat eine deutlich größere ƒ/1.8 Blende und ein neues Autofokussystem für eine um 92 Prozent verbesserte Leistung in Umgebungen mit wenig Licht, dass lässt Bilder noch heller und schärfer werden. Das neue Objektivdesign, die Autofokusfunktion, die es zum ersten Mal in der Ultraweitwinkelkamera auf dem iPhone gibt, und fortschrittliche Software machen etwas möglich, das es noch nie auf dem iPhone gab: Makrofotos. Nutzer:innen können gestochen scharfe, beeindruckende Bilder aufnehmen, auf denen Objekte dank einem Mindestfokusabstand von nur 2 cm riesig erscheinen. Die Makrofunktion gibt es auch bei Videoaufnahmen, einschließlich Zeitlupe und Zeitraffer. iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max haben zudem ein neues 77 mm Teleobjektiv mit dem Nutzer:innen bei Videoaufnahmen noch näher an ihr Motiv herankommen oder noch bessere Porträtaufnahmen machen können, dank 3x optischem Zoom für einen insgesamt 6x optischen Zoombereich des Kamerasystems.

Die Power für alle neuen Kamerafeatures auf iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max kommt von der schnelleren Neural Engine im A15 Bionic, dem neuen ISP und Verbesserungen bei der rechenbasierten Fotografie. Mit „Fotografische Stile“ können Nutzer:innen ihre persönlichen Fotoeinstellungen auf jedes Bild anwenden und dabei weiterhin die Multiframe-Bildverarbeitung von Apple nutzen. Voreingestellte und angepasste Einstellungen funktionieren für verschiedene Szenen und Motive und setzen im Gegensatz zu einem einfachen Filter die richtigen Anpassungen für verschiedene Bereiche eines Fotos intelligent um. So bleiben wichtige Elemente, wie Hauttöne, erhalten. Erstmals gibt es den Nachtmodus auf iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max jetzt für alle Kameras, auch für das Teleobjektiv. Smart HDR 4 verbessert Farben, Kontrast und Beleuchtung der Motive, sogar bei Gruppenfotos oder schwierigen Lichtverhältnissen, so wirken Bilder noch lebensechter. iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max kommen zudem mit beliebten Features wie Deep Fusion, Apple ProRAW und dem Porträtmodus mit Porträtlicht.

Riesiger Sprung bei den Videos

Der Kinomodus auf dem iPhone basiert auf umfangreichen Studien zur Filmkunst und Schärfenverlagerung – für Videoaufnahmen von Menschen, Tieren und Gegenständen mit einem wunderschönen Tiefeneffekt und automatischen Fokusänderungen. So gelingen auch unerfahrenen Filmemacher:innen kinoreife Aufnahmen. Für mehr kreative Kontrolle kann der Fokus während und nach der Aufnahme geändert werden. Nutzer:innen können auch das Bokeh-Level in der Fotos App und in iMovie für iOS anpassen, und bald auch in iMovie für macOS und Final Cut Pro4. Die Modelle sind somit die einzigen Geräte, mit denen sich der Tiefenschärfe-Effekt in einem Video auch nach der Aufnahme bearbeiten lässt. Der Kinomodus nutzt die Power des A15 Bionic Chips sowie fortschrittliche Algorithmen für maschinelles Lernen und nimmt in Dolby Vision HDR auf.

iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max kommen zudem mit ProRes,2 einem fortschrittlichen Videocodec, der sich als finales Ausgabeformat für Werbespots, Spielfilme und TV-Sendungen bewährt hat und eine höhere Farbtreue und geringere Kompression bietet.3 Ermöglicht wird dieser leistungsstarke neue Pro-Workflow durch die neue Kamerahardware, fortschrittliche Video-Encoder und -Decoder im A15 Bionic Chip sowie die neue Flash-Speicher Pipeline. Das iPhone ist das einzige Smartphone der Welt, das einen durchgängigen Workflow bietet – Aufnehmen, Bearbeiten und Teilen in Dolby Vision oder ProRes.

Der neue A15 Bionic

Der A15 Bionic in den iPhone 13 Pro Modellen ist noch fortschrittlicher. Seine beeindruckende Leistung und Effizienz ermöglichen unglaubliche neue Display-, Kamera- und Videofeatures, die es nie zuvor auf einem iPhone gegeben hat. Der A15 Bionic, der schnellste Chip in einem Smartphone, basiert auf 5 Nanometer Technologie und hat eine neue 5-Core GPU bei den Pro Modellen. Das sorgt für die schnellste Grafikleistung in einem Smartphone – bis zu 50 Prozent schneller als bei den anderen führenden Anbietern – ideal für High-Performance-Gaming und die neuen Kamerafeatures. Die neue 6-Core CPU mit zwei neuen Kernen mit hoher Leistung und vier neuen Kernen mit hoher Effizienz ist bis zu 50 % schneller als Prozessoren anderer Anbieter und erledigt anspruchsvolle Aufgaben flüssig und effizient. Eine neue 16-Core Neural Engine schafft bis zu 15,8 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde und ermöglicht noch schnelleres maschinelles Lernen in Apps anderer Anbieter sowie Features wie Livetext in Kamera mit iOS 15. Erhebliche Fortschritte beim Bildsignalprozessor der nächsten Generation sorgen für eine bessere Rauschunterdrückung und verbessertes Tone Mapping.

Super Retina XDR mit ProMotion

iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max kommen mit dem bisher fortschrittlichsten Display auf einem iPhone, dem Super Retina XDR mit ProMotion, das eine adaptive Bildwiederholrate von 10 Hz bis 120 Hz unterstützt. Dadurch liefert es bei Bedarf schnelle Bildwiederholraten und spart ansonsten Batterie. Das intelligente neue 6,1″ bzw. 6,7″ Display4 nutzt ein effizienteres OLED Panel, die neue Display-Engine des A15 Bionic Chips, schnellere GPU Performance und den immer aktiven Touch-Coprozessor. Da es speziell für iOS 15 entwickelt wurde, fühlen sich Gesten, Animationen und Aktivitäten wie das Spielen von Games flüssiger und reaktionsschneller an. Es ist das bisher hellste iPhone Display. Mit 1000 Nits ist es bis zu 25 Prozent heller im Freien. Das sorgt für gute Auflösung, Farben und Kontrast, egal ob beim Surfen im Web oder Anschauen von HDR Videos.

2 Faktor Authentifizierung in iOS

Apple hat eine kleine versteckte Funktion in seinen Betriebssystemen eingebaut, die nicht sofort als solche erkennbar ist. In dem iCloud Schlüsselbund (sofern man diesen benutzt) ist die Funktion der 2-Fachen-Authentifizierung bereits integriert, das bedeutet man benötigt kein Google oder Microsoft Authentikator mehr.

Außerdem wird es so perfekt Integrieret, wirst du z.B. nach dem Code gefragt, so kannst du diesen Automatisch ausfüllen und musst nicht extra nachschauen. Genau wie die Passwort Ausfüllen Funktion.


Die Codes lassen sich ganz einfach mit dem QR-Code des Dienstes, in meinem Fall Instagram scannen und einrichten. Schnell und unkompliziert.

Wenn du dies noch nicht eingerichtet hast, hast du folgende Button. Danach erklärt sich alles von alleine und du kannst loslegen.

MagSafe Batterie

Apple hat für die MagSafe fähigen Geräte nun die langersehnte Batterie veröffentlicht! Diese löst das ehemalige Batteriecase ab und ermöglich so einen (wenn man es benötigt) längen halt durch den Tag.

Die Batterie kostet in Deutschland aktuell 109,00€ und würde bei heutiger Bestellung in dem Zeitraum vom 27.06. – 29.06. bei dir ankommen.

Zur Auswahl steht momentan leider nur die Farbe Weiß. Ob noch weitere Farben erscheinen ist unklar.

Wir werden selbst die Batterie testen und euch dazu dann in naher Zukunft ein Feedback zu geben!

Die Wetter App unter iOS15

Die Wetter App unter iOS15 hat einen neuen Anstrich bekommen. Wie er aussieht und was neu ist, zeigen wir dir.

Apple hat die Wetter App natürlich an den anderen neuen Look von iOS15 angepasst, das bedeutet das wir runden und modernes Design bekommen.

Über das neue Design hinaus, haben wir auch eine Wetterkarte bekommen, wo wir uns unsere Umgebung und oder auch andere Städte anschauen könne. Hier wird farbig markiert wie viel grad wir wo haben. So haben wir dann einen besseren überblick.

Die unteren Infos wurden auch überarbeitet, sind nun auch noch Detailliert und schöner gestaltet. Uns sagt der neue Look sehr zu!